Fermentierte Orangen

glutenfrei, lektinfrei, vegan, probiotisch

FERMENTIERTES

Zutaten für 1 Glas

2 Bio-Orangen

1 TL Natron

1 Bügelglas

1 Gewicht zum Beschweren

1 L Wasser

10 g Steinsalz ohne Zusätze

Essigessenz

Zubereitung

Natron in einer Schüssel mit kaltem Wasser verrühren. Die Orangen für 20 Minuten mit Schale hineinlegen, damit alle Pestizide herausgezogen werden (leider weisen auch Bio-Orangen immer wieder Pestizidrückstände auf).

Währenddessen das Gewicht (Fermentiergewicht oder kleines Glasschälchen, das in das Bügelglas passt) in das Bügelglas geben, einen Schuss Essigessenz hineingeben, verschließen und vorsichtig schwenken, um Glas und Gewicht zu „desinfizieren“. Gut mit kaltem Wasser ausspülen.

Orangen schälen, Schalen und Fruchtfleisch in Stücke schneiden und in das Glas schichten. Gewicht obenauf legen.

Das Salz im Wasser auflösen und die Orangen damit übergießen, bis die Orangen vollständig unter Wasser sind. Zwischen Wasseroberfläche und Deckel sollten max. 2 cm Luft sein. Achten Sie darauf, dass keine Luftblasen zwischen den Orangenstücken sind.

Glas verschließen und bei Zimmertemperatur für ca. 5-7 Tage dunkel (z.B. in einen Küchenschrank) stellen (Teller drunter, falls Flüssigkeit austritt).

Das fermentierte Fruchtfleisch passt super zu Bananenschalen-Schokocreme, ins Müsli, in den Joghurt, oder in den Salat. Die Schalen geben eine Herbe Note an das Fruchtfleisch ab. Falls Sie es lieblicher mögen, geben Sie die Schalen nicht mit ins Glas.

ZellEffekt

Mail: gutentag@zelleffekt.de

ÖFFNUNGSZEITEN

dauerhaft geschlossen

BE-St-by-JeeCee.png
upfit-ernaehrungsberater-siegel-klein.pn
LCHF-Logo.png